KAIZEN / KVP

Das Motto bei KAIZEN: „Fürchte dich nicht davor kleine Schritte zu machen, sondern fürchte dich davor stehen zu bleiben“.

Die Mitarbeiter setzen selbständig Verbesserungen in ihrem Arbeitsumfeld um.

Dabei ist nicht die 100% perfekte Lösung das Ziel, sondern wirkungsvolle Verbesserungen, die sich schnell umsetzen lassen. Kreative Ideen statt großer Investitionen.

Die Führungskräfte kennen die Realität der Mitarbeiter, sorgen für klare Ziele und geben den Rahmen vor, innerhalb dessen die Mitarbeiter eigenverantwortlich agieren. Unterstützen ihre Mitarbeiter als Moderator oder Coach. 

Wenn die „Low hanging fruits“ geerntet sind, werden weitere Methoden benötigt, um anspruchsvollere Themen zu bearbeiten. 

Mitarbeiter benötigen Freiräume für KAIZEN. Diese müssen am Anfang geschaffen werden. Nach einem Jahr sollte KAIZEN so langsam Teil des Tagesgeschäft werden. 

Die PDCA-Methode bietet einen „roten Faden“ um KAIZEN Projekte erfolgreich durchzuführen. Erst die Phase Act macht Verbesserungen nachhaltig.

„Keep the fire burning“ – Damit KAIZEN ein selbstverstärkender Kreislauf wird ist es wichtig, dass Erfolge gewürdigt werden. Es gibt viele Möglichkeiten, dies zu tun.

Khttps://www.linkedin.com/posts/wilhelmkummer_kaizen-und-pdca-methode-activity-6770676033323597824-fnGD

1 2